Dauerhafte Haar Entfernung


WARNUNG

Arten der Haarentfernung

Haarentfernung - Kampf den lästigen Härchen

Die Haarentfernung ist in unserer heutigen Zeit nichts Außergewöhnliches mehr. Aufgrund des vorherrschenden Schönheitsideales und dem Wissen um hygenische Bedingungen ist fast jede Frau enthaart. Es gibt sehr viele verschiedene Haarentfernungemethoden, die Sie hier um Überblick finden.


Rasur

Die wohl bekannteste und auch häufigste Methode der Haarentfernung ist die Rasur. Männer entfernen so ihre Barthaare und Frauen rasieren sich die Beine und die Achselhöhlen. Anhand der großen Auswahl an Produkten kann man schon erkennen, wie beliebt diese Methode ist. Es gibt Nassrasierer für Männer und Frauen, Rasierschaum und –gel und natürlich auch elektrische Rasierer, die mit Netz- oder Akkubetrieb die Haare auf sanfte Art entfernen. Nachteil dieser Methode ist allerdings, daß eine Rasur nicht lange vorhält. Schon nach zwei bis drei Tagen sind die ersten Stoppeln wieder sichtbar.

Wachs

Die Haarentfernung mit Wachs hält zwar länger vor als bei der Rasur, ist aber auch wesentlich schmerzhalfter. Man unterscheidet hier Heiß- und Kaltwachs, der auf die Haut aufgetragen wird und anschießend mitsamt den Haaren wieder entfernt wird. Die dabei ausgerissenen Haare wachsen meist erst nach 6 bis 8 Wochen nach. Allzu oft muss man sich dieser Quälerei also nicht aussetzen.

Epilation

Sehr beliebt ist auch die Epilation. Hier werden die Haare mit Hilfe von rotierende Scheibenpaare ausgezupft, da sich diese wie eine Pinzette öffnen und schließen. Sie entfernen sogar kürzeste Härchen direkt an der Wurzel. Ganz schmerzfrei geht es auch hierbei nicht zu, aber moderne Epilierer mit Massageaufsätzen oder Kühlmechanismen machen die Haarentfernung erträglich. Der Erfolg hält dabei ca. 3 Wochen an, bevor erste Haare wieder nachwachsen.

Schaum/Cremes

Auch mit Hilfe von Chemie kann man lästigen Haarwuchs entfernen. Schaum- und Creme-Produkte enthalten Inhaltsstoffe, die auf die Haut einwirken und Haare lösen. Doch hier gibt es entscheidene Nachteile. Viele Menschen vertragen die chemischen Inhaltstoffe nicht und Rötungen sowie Hautreizungen sind keine Seltenheit. Leider sind solche Enthaarungscremes und Schaum-Produkte oftmals nicht sehr gründlich, denn es werden nicht alle Haare gelöst, so dass eine Nachbehandlung nach wenigen Tagen erforderlich ist.

Laser/Licht

Eine dauerhafte Haarentfernung ist mit der Laser- der Lichtbehandlung möglich. Hierbei wird der Laserstrahl auf das Haar gerichtet, welches die Energie zur Haarwurzel weiterleitet. Diese wird verödet und das Haar stirbt ab. Wie diese Methode anschlägt, hängt allerdings auch viel vom Haut- und Haar-Typ ab. Bei heller Haut und dunklen Haaren werden die besten Ergebnisse erzielt.
Leider ist diese Art der Haarentfernung nicht ganz billig und da meist mehrere Behandlungen erforderlich sind, entscheiden sich viele doch für kostengünstige Alternativen der Haarentfernung.

 

Kreditablösung - Pflegerentenversicherung



Dauerhafte Haarentfernung mit Xenonlicht | Dauerhafte Haarentfernung | Haarentfernung